Warum Emden?

 

Emden ist eine Hafenstadt im Nordwesten von Niedersachsen und die größte Stadt Ostfrieslands. Sie liegt an der Emsmündung und hat über 50.000 Einwohner. Durch die Nähe zu den Niederlanden erhalten Studierende in Emden interkulturelle Impulse.

Die Stadt ist als Handelsort vor über 1200 Jahren entstanden und bis heute wesentlich durch ihren Seehafen geprägt, der im 20. Jahrhundert die Basis für die Ansiedlung größerer Industriebetriebe wie dem Volkswagenwerk war.

Als Wirtschaftsstandort hat die einzige kreisfreie Stadt Ostfrieslands für die Region eine überragende Bedeutung. Seit 1973 ist die Stadt Hochschulstandort der Hochschule Emden/Leer. Die zahlreichen Studenten verleihen der Stadt dadurch ein junges und studentisches Flair. Citynahes und erschwingliches Wohnen sind dabei für Studierende möglich.

Der Tourismus ist in Ostfriesland der wichtigste Wirtschaftszweig und hat damit auch für Emden einen hohen Stellenwert. Durch die zahlreichen gastronomischen Betriebe bieten sich etliche Arbeitschancen für Studierende der Hotelfachschule Emden.

Die Stadt lädt sie als maritime Hafenstadt zu zahlreichen Freizeitaktivitäten wie Wassersport und Radtouren ein.  Aber auch kulturell hat Emden einiges zu bieten. Neben zahlreichen Museen ist hierbei besonders die Kunsthalle hervorzuheben. Der Sammlungsschwerpunkt liegt auf Bildern der Neuen Sachlichkeit und des deutschen Expressionismus.

Bekannt ist Emden zudem als Geburtsort der Komiker Otto Waalkes und Karl Dall, die durch ihr Wirken den sprichwörtlichen Ostfriesenwitz geprägt haben.