Bildungsgang

Vollzeit oder Teilzeit?


 

Vollzeit

 

In zwei Jahren ist es möglich an der Hotelfachschule Emden einen Abschluss als staatlich geprüfter Betriebswirt / staatlich geprüfte Betriebswirtin im Hotel- und Gaststättengewerbe zu erwerben. Mit diesem Abschluss steht den Absolventen / Absolventinnen der Weg in die mittlere Managementebene bzw. in die Selbstständigkeit offen.

Der Unterricht in der Vollzeitform der Hotelfachschule findet an vier Tagen die Woche statt.

Voraussetzungen für den Schulbesuch sind eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit und der Berufsschulabschluss.

 

Teilzeit

 

Lernen und Arbeiten miteinander verbinden!

 

Aufgrund zahlreicher Anfragen aus der Wirtschaft bietet die Hotelfachschule Emden dem gastronomischen Management-Nachwuchs zusätzlich zur bestehenden zweijährigen Vollzeitform der Hotelfachschule eine dreijährige Teilzeithotelfachschule an.

Voraussetzungen für diesen Schulbesuch sind eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie der Berufsschulabschluss. Falls keine einjährige Berufspraxis nach der Ausbildung vorliegt, muss ein Nachweis über eine Teilzeitbeschäftigung in den gastgewerblichen Berufen vorliegen.

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend in Teilzeitform statt.
Im ersten Jahr wird der Unterricht an drei Wochentagen, im zweiten und dritten Jahr an zwei Wochentagen komprimiert erfolgen. An den übrigen Tagen können die angehenden „Staatlich geprüften Betriebswirte im Hotel- und Gaststättengewerbe“ ihrem Beruf nachgehen. Auf Wunsch kann im ersten Jahr auch die Ausbildereignungsprüfung absolviert werden.

Der Unterricht wird im Zeitfenster von Montag bis Donnerstag von 7:45 bis 16:30 Uhr stattfinden.

Beide Angebote richten sich an ausgebildete Hotel- und Restaurantfachleute, Köche, Systemgastronomen sowie Hotelkaufleute.